Indianerpfeile basteln

Material für 1 Pfeil: Rundholz (0,5 cm und mindestens 50 cm lang), 2-3 große (Tauben)Federn, Laub- oder kleine Handsäge, Schmirgelpapier, Teppichbodenmesser, schnittfeste Unterlage, Lineal, Schere, dünne Feile für Kerben im Pfeil, Kraftkleber oder Alleskleber, zum Verschönern: Nähgarn oder dünnen Faden in beliebigen Farben

Anforderungsstufe: mittelschwer bis schwer

Zeitaufwand: pro Pfeil ca. 15-20 Minuten + Trockenzeit

Kinder müssen beim Umgang mit dem Teppichbodenmesser einen Erwachsenen um Hilfe bitten!

Schritt 1 Schritt 2

Hinweis zu Schritt 1 & 2:

Der Schaft muss möglichst mittig durchtrennt werden, weil seine Schnittkante später als Klebefläche dienen soll.

Schritt 3

Ist eine Hälfte der Feder nicht mindestens 1,5 cm breit, kann man sie für den Pfeil nicht verwenden.

Nun wird ein ca. 6 cm langes Stück einer Federhälfte abgeschnitten, wobei der Schaft eine Länge von 6 cm haben soll:

Schritt 4 Schritt 5 Schritt 6 Schritt 7
Schritt 8 Schritt 9 Schritt 10 Schritt 11

Jetzt wird das Rundholz (falls nötig) mit der Säge auf ca. 50 cm Länge gekürzt und spitze Kanten geschmirgelt. Eine Kerbe für das Spannen am Bogen wird am einen Ende gemacht (ggf. mit Hilfe eines Erwachsenen) und kurz davor zwei gegenüberliegende Kuhlen zum Festhalten des Pfeils geschmirgelt oder gefeilt. Für die Anordnung der Kerbe und der Kuhlen siehe unten.

Schritt 12
Schritt 16
Schritt 13

Gut trocknen lassen. Anschließend Abschnitt unter Federn rundum mit Kleber bestreichen und sauber mit Faden umwickeln.

Schritt 14 Schritt 15
Schritt 17

Die Pfeile müssen gewissenhaft benutzt werden, denn auch ohne Spitze können sie sehr gefährlich sein.

Tipp: Kinder können zum Spielen z.B. einen großen Müllsack gefüllt mit Stroh als Ziel nehmen. Erwachsene sollten aber gerade bei mehreren Kindern immer Aufsicht halten, damit niemand verletzt wird.

Indianerpfeile

Siehe auch:

IndianerbeilPfeilköcherIndianerstirnband

Zurück zur Übersicht: Basteln mit und für Kinder